neu!sexy!hot!feminismus?

Leave a comment
formen des zusammenseins / wichtig!

ZÁTOPEK IM CLUB VOLTAIRE TÜBINGEN präsentiert

29. JULI 2008

ab 20.30 h

NEU! SEXY! HOT! – FEMINISMUS?

Der Feminismus erlebt gegenwärtig, dies suggeriert eine Medienlese zwischen Zeitungsfrühstück und Spätabend-TV, eine ungewohnte Popularität. Bücher wie „Wir Alphamädchen“ und sein US-amerikanischer Vorläufer „Full Frontal Feminism“ verzeichnen hohe Verkaufszahlen, insbesondere aber füllen sie die Zeilen der Feuilletonistinnen (und Feuilletonisten). Ein derart betitelter „Neuer Feminismus“ war das Fräuleinwunder der Kulturteile des Frühjahrs 2008, begleitet von einer multimedialen Entourage, die sich weiterhin als diskursive Trittbrettfahrerin präsentiert – dies in beachtlicher thematischer Breite: Lady Bitch Ray, Rapperin mit hoher Schlagzahl in Sachen Vulgarität (ver-)handelt ihr Werk unter dem Aspekt weiblicher Selbstbehauptung; der Roman „Feuchtgebiete“ der Moderatorin Charlotte Roche tut mit seinem aufs Anale fixierten Dekonstruktionsversuch des kulturellen Reinlichkeitszwangs nichts anderes. Die Protagonistinnen des ‚neuen’ Feminismus sind, polemisch verkürzt, erfolgreiche Teilzeit-Guerilleras mit rasierten Beinen und kulturellem Kapital im Handtäschchen, die gelegentlich gerne Pornos schauen und beim Sex auch mal unten liegen können, ohne die feministischen Felle davon schwimmen zu sehen. Vor allem aber sind sie mit den Strategien der Popkultur vertraut und verstehen es, diese medienwirksam zu nutzen.

Inmitten dieses beachtlichen Medienrauschens ist unser Schlager der Saison ein „-ismus“ unter vielen – akademisch institutionalisiert, feuilletonistisch besprochen, teilweise gelebt, häufig abwesend. Außerhalb der Medien und Institute blüht die Tradition: Frauen verdienen in diesem Land noch immer weniger als ihre genital abweichend bestückten Mitmenschen. Frauen sind folglich noch immer meist Vollzeitelternteil, unbezahlt, versteht sich. Frauen werden vergewaltigt, im vertrauten Umfeld geschlagen, fallen wahrscheinlicher Abhängigkeiten anheim, schlucken häufiger Hormone, um wahlweise nicht oder doch endlich zu gebären, bezahlen häufiger Ärzte, um Fett aus oder Polymere in Körperteile/n zu bekommen, haben häufiger Pfefferspray in der Tasche und (Anlass zu) Angst auf dem Nachhauseweg. Ist diese Bilanz in Anbetracht des feministischen Erbes als ein Scheitern zu beurteilen? Müssen deshalb die gleichen Aufrufe zu Wut und Fundamentalkritik immer wieder neu gestartet werden? Braucht es einen an die Lebensumstände der Post-X-Akteurinnen angepassten Feminismus? Oder eher eine ernsthafte Re-Lektüre der Klassikerinnen?

Zátopek diskutiert Fragen um die Aktualität des Feminismus mit Frauen aus Theorie und Praxis, die sich auf unterschiedliche Arten mit dem Thema beschäftigen. Wir wollen wissen: Was ist ‚neu’ am ‚Neuen Feminismus’? Sind derartige Kategorisierungen nötig? Sind sie förderlich? Ist es ein Gewinn, dass Feminismus nun auch sexy ist (und macht), konsumierbar, gelistet in den Verheißungsblättchen der Lifestyleangebote? Ist das Freiheit? Im Gespräch mit unseren Diskutantinnen und Ihnen, wertes Publikum, werden wir ein Medienphänomen inklusive seiner ideologischen Verortungen beleuchten und kritisch lesen. Feminismus heute – Erbantritt und zeitgemäße Nutzbarmachung der Überzeugungen der älteren Schwestern oder „lipglossschnutige Betroffenen-Peer-Group“ (Barbara Gärtner) mit Zielbahnhof Opferkollektiv? Und wo stehen Sie? Wir freuen uns auf Ihre Fragen, Meinungen, Ihr Interesse!

EINE DISKUSSION MIT

ANGELA TIEFENTHALER (fiber – werkstoff für femismus und popkultur, http://www.fibrig.net, Wien/Berlin)

YVONNE WOLZ (MädchenGesundheitsLaden, feministische Beratungsstelle Stuttgart)

PROF. DR. SUSANNE MAURER (Erziehungswissenschaft, Universität Marburg) und IHNEN

WWW.IMMERDIENSTAGS.DE

The Author

kulturalista

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s