freiheit, so a schmarrn

Leave a comment
Bezichtigungen / c'est: oberfranken

 

IMAG1681

 

 

 

 

 

 

 

der wohlverdiente ausflug ins richtige leben, das regnerische, führte mitten in eins der lendenstücke der philosophie, das abwägen : was nun, kriton, ist schlimmer?  sag mal: ist es das  ins bunte gefasel der mitnahme-lebenshilfe-heften eingebettete plakat der studentenmission deutschland, erlebnischristen mit ihrem ‘alltagsrelevantem’ zeug, die mit ihrer zweitägigen veranstaltung “multiple choice – du hast die wahl” die frage der freiheit diskutieren und auf seelenfang gehen – oder die anschlussbeobachtung:  angelockt durch die gezückte kamera und getrieben von der (ich denke doch) lässlichen sünde der gier schaute sich die im bildrand zu sehende dame das plakat an und wand sich angeekelt ab;  “freiheit, so a schmarrn!” schnaufend und zum jüngst eröffneten bäckereieck-tresen humpelnd, wo sie, so ist zu vermuten, der multiple choice zuckriger backwaren in dieser sich vom ‘wir hatten ja nichts’ zum übermaß angehamsterten gesellschaft anheim fiel.

(soeben in bayreuth)

The Author

kulturalista

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s